Telefon : 06359 / 5453
info@zahnarztpraxis-schlossareck.de

Fissurenversiegelung

CCI03092013_0001

Fissurenversiegelung

Die Fissurenversiegelung ist eine Maßnahme zum SCHUTZ DER ZAHNOBERFLÄCHE bei Kindern oder Jugendlichen vor dem Angriff von Säuren oder Bakterien.

Die Fissurenversiegelung wird in der Regel bei Kindern an den bleibenden ersten und zweiten Backenzähnen ( Molaren ) durchgeführt. Dabei handelt es sich um einen speziellen Lack, der auf den Zahn aufgebracht wird, damit die Oberfläche des Zahnes quasi “ versiegelt “ ist und damit weniger anfällig ist für den Angriff von Säuren und Bakterien.

Dieser Lack wird nach der Reinigung des Zahnes und Vorkonditionierung mit einem Gel aufgetragen und lichtgehärtet mit einer speziellen UV-Lampe. Der aufgebrachte Lack setzt zusätzlich noch Fluoride frei nach den Aufbringen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen an diesen Zähnen im Rahmen der Prophylaxe die Kosten dafür voll
( Alter : 6-18 Lebensjahr ) .

Auch die privaten Krankenkassen erstatten diese Maßnahmen.

Manchmal in Fällen mit besonders hoher Kariesaktivität kann man auch die bleibenden vorderen kleineren Backenzähne ( Prämolaren ) versiegeln.